Zum Inhalt springen

43. Spen­den­be­richt — 20.10.2023

Vor über 600 Tagen begann der rus­si­sche Angriffs­krieg auf die gesam­te Ukrai­ne. Das Hilfs­netz­werk und unse­re Partner:innen in der Ukrai­ne set­zen sich seit­dem für die Unter­stüt­zung der NS-Über­le­ben­den ein und stel­len huma­ni­tä­re Hil­fe bereit – sei es durch die Ver­sor­gung mit Nah­rungs­mit­teln, sei es mit Trink­was­ser oder ande­ren lebens­not­wen­di­gen Gütern.

Im Sep­tem­ber und Okto­ber ver­teil­ten z. B. unse­re Partner:innen  von der Roma-Orga­ni­sa­ti­on „Bachtalo Drom“ im Gebiet Ode­sa sowie der Stif­tung „Ver­stän­di­gung und Tole­ranz“ im Gebiet Pere­jas­law und Riv­ne Pake­te mit Lebens­mit­teln und Was­ser­fil­tern an 260 Über­le­ben­de der NS-Ver­fol­gung. Auch 75 NS-Über­le­ben­de in der Stadt Sapo­rischschja erhiel­ten durch die „Orga­ni­sa­ti­on der Kämp­fer des anti­fa­schis­ti­schen Wider­stands Sapo­rischschja“ die­se Hil­fe und schrie­ben uns:

„Wir dan­ken Ihnen per­sön­lich und Ihrem gesam­ten Team herz­lich für Ihre unschätz­ba­re und recht­zei­ti­ge Hil­fe! Dies ist beson­ders wich­tig für uns in einer so schwie­ri­gen Zeit, kurz vor dem Win­ter­ein­bruch und in Erwar­tung des Beschus­ses unse­rer Ener­gie­infra­struk­tur. Des­halb haben wir beson­de­res Augen­merk auf Ener­gie­spar­maß­nah­men gelegt und uns um die Was­ser­auf­be­rei­tung von Trink­was­ser geküm­mert. Die Lage bleibt ange­spannt, und in solch schwie­ri­gen Momen­ten des Lebens beginnt man, die ein­fa­che mensch­li­che Auf­merk­sam­keit und den Wunsch zu hel­fen, beson­ders zu schätzen.“
Lidia Litov­chen­ko, Saporischschja

Die­se Unter­stüt­zung war mög­lich dank Mit­teln der „Akti­on Deutsch­land hilft“ unter­stützt durch die Zen­tral­wohl­fahrts­stel­le der Juden in Deutsch­land (ZWST) als Mit­glied des Hilfsnetzwerks.

Unse­re Hil­fe in Zahlen

Wir haben bis­lang mit über 541.800 Euro Spen­den­gel­dern und Dritt­mit­teln in 4088 Fäl­len Über­le­ben­de der NS-Ver­fol­gung über finan­zi­el­le Sofort­hil­fen sowie mit drin­gend benö­tig­ten Hilfs­gü­tern erreicht. 739 Mal konn­ten wir Ange­hö­ri­ge und Fachkolleg:innen unter­stüt­zen.

Fotos: Bachtalo Drom / Ver­tei­lung von Lebens­mit­tel­pa­ke­ten im Gebiet Ode­sa im Sep­tem­ber 2023.

Ich möchte sofort spenden!
X
Consent Management Platform von Real Cookie Banner