Zum Inhalt springen

Paten­schaf­ten

Direkt zur Spende

Mit dem andau­ern­den Angriffs­krieg Russ­lands spitzt sich die huma­ni­tä­re Kri­se in der Ukrai­ne immer wei­ter zu. Vie­le Men­schen sind in exis­ten­zi­el­le Not gera­ten, unter ihnen auch Über­le­ben­de natio­nal­so­zia­lis­ti­scher Ver­fol­gung. Mit den Paten­schaf­ten möch­ten wir den Über­le­ben­den, die kei­ne fami­liä­re Unter­stüt­zung haben oder sich aus ande­ren Grün­den in einer beson­ders pre­kä­ren Lage befin­den, eine regel­mä­ßi­ge finan­zi­el­le Unter­stüt­zung von 40 Euro im Monat zusichern.

“Mit der Paten­schaft kön­nen die Über­le­ben­den die not­wen­di­ge Medi­zin oder Lebens­mit­tel kau­fen, die nun teu­rer gewor­den sind. Aber ich möch­te beto­nen, dass die Auf­merk­sam­keit sel­ber schon sehr viel bedeu­tet. Die Men­schen füh­len sich nicht ver­ges­sen und es bringt posi­ti­ve Emo­tio­nen in die­ser schwe­ren Zeit, in der Krieg und Ver­nich­tung toben.“

Leo­nid Kar­pez, Lokal­ver­tre­tung Ukrai­ni­sche Uni­on der Häft­lin­ge —
Opfer des Natio­nal­so­zia­lis­mus (USVZhN), Druzhkivka


So ein­fach kön­nen Sie helfen

  • Sie bestim­men die Höhe Ihres Bei­trags: ab 10 Euro pro Monat kön­nen Sie Pat:in werden
  • Sie tra­gen dazu bei, dass sich Über­le­ben­de der NS-Ver­fol­gung trotz des Krie­ges in ihrem Land wei­ter­hin ver­sor­gen kön­nen und hel­fen auf ganz per­sön­li­che Weise
  • Sie erhal­ten regel­mä­ßig einen Bericht von unse­ren Partner:innen in der Ukrai­ne über Ihre Patenschaft

FAQ Paten­schaf­ten

Wir müs­sen Wege fin­den, wie wir wei­ter han­deln und den Men­schen hel­fen kön­nen. Auch wenn der Krieg endet, wer­den wir mit vie­len Fol­gen zu tun haben, beson­ders in den schwer umkämpf­ten Regio­nen. Dar­um ist das Pro­jekt der Paten­schaf­ten so wich­tig und unter­stüt­zens­wert: Auf die­se Wei­se kön­nen wir ein Stück Sicher­heit schaffen.

Lju­ba Dany­len­ko, Koope­ra­ti­ons­part­ne­rin für das Hilfs­netz­werk für Über­le­ben­de der NS-Ver­fol­gung in der Ukraine


Jetzt spenden und Pat:in werden! 

Sie kön­nen direkt online eine Paten­schaft abschlie­ßen über den But­ton “Ich möch­te sofort spenden!”. Dort kön­nen Sie die Höhe Ihrer monat­lich regel­mä­ßi­gen Spen­de fest­le­gen, als Spen­den­rhyth­mus bit­te “wie­der­keh­rend” sowie die monat­li­che Abbu­chung wäh­len. Bei dem Spen­den­zweck “Paten­schaft” ange­ben, damit wir Ihre Spen­de dem Pro­jekt zuord­nen kön­nen.

Alter­na­tiv kön­nen Sie die­ses For­mu­lar(.pdf) aus­fül­len und unter­schrie­ben per E‑Mail oder Post an uns zurück­schi­cken.

Hilfs­netz­werk für Über­le­ben­de der NS-Ver­fol­gung
c/o KON­TAK­TE-KOH­TAKT­bI e.V.
Feu­rigstr. 68
10827 Ber­lin

oder per Mail an: Rag­na Vogel vogel[at]kontakte-kontakty.de

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die Paten­schaf­ten erhal­ten Sie unter +49 1520 4756887 oder der oben ange­ge­be­nen Mailadresse.

In ver­schie­de­nen Gebie­ten der Ukrai­ne emp­fan­gen der­zeit 150 Über­le­ben­de der NS-Ver­fol­gung eine Patenschaft.

Ich möchte sofort spenden!
X
Cookie Consent mit Real Cookie Banner